Die Ära von 1734–1784

Teschemacher, Stubb, Hasenclever

Empfänger des ersten Privilegs der Adler Apotheke war Johann Wilhelm Teschemacher, der die Apotheke jedoch nur 3 Jahre leiten konnte. Sein Nachfolger wurde Abraham Stubb. Doch erst über den auf ihn folgenden Johannes Hasenclever ist etwas mehr bekannt. Er wurde „Johannes im Dorff“ und später „Apotheker im Dorff“ genannt. Hieraus konnte man schließen, dass sich die Adler Apotheke in einem der Häuser am Markt befand. Johannes Hasenclever war verheiratet mit Elisabeth vom Scheidt, mit der er zwei Kinder hatte, Johannes und Katharina. Der Apotheker Hasenclever starb im Januar 1792. Seine Witwe ließ die Apotheke bis 1784 durch verschiedene Provisoren verwalten, da ihr Sohn Johannes Medizin studiert hatte und Arzt in Hückeswagen war. Dieser heiratete Magdalena Grund, mit der er vier Kinder bekam. Er starb schon früh im Alter von 37 Jahren. Seine junge Witwe zog mit den vier Kindern zu ihrer Schwiegermutter nach Remscheid. Hier lernte sie den elf Jahre jüngeren Provisor der Adler Apotheke Leonhard Duden kennen und heiratete ihn 1780. Ein Portrait von ihm hängt im Apotheken-Museum in Schloss Burg. Seine Frau verstarb jedoch schon 3 Jahre später bei der Geburt ihres gemeinsamen Sohnes.

 

Adler Apotheke Ruepp e.K.

Alleestraße 11
42853 Remscheid

E-Mail: rsadlerapotheke@gmail.com

Tel.: 02191 923010

  Fax: 02191 923033  

           

 

 

Kostenfreie Servicenummer:

0800/1182748 

 

Unsere Öffnungszeiten:

 

Mo. - Fr.     8:00 - 19:00 Uhr 

Sa.               8:30 - 16:00 Uhr

 

 



zertifiziert nach DIN

ED: ISO 9001:2008

Hier gelangen Sie zu unserer

Versandhandelsgenehmigung.